Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Männer-Notruftelefon

mecki76 @, Lübeck, Donnerstag, 16. März 2017, 20:48 (vor 7 Tagen)

Ich hätte eine Idee, dass man auch mal ein Männer-Notruftelefon einrichten sollte.
Ich hätte auch schon eine Idee für ein Plakat.
Da ja das Frauen-Notruftelefon so schön sexistisch daherkommt, sollten wir mit Provokationen und Falschmeldungen nicht sparen, oder? Ich habe da mal ein Plakat gebastelt. Ist angelehnt an den Frauen-Notruf, aber die Farbe und das Logo sind auf Männer ausgerichtet.

Ich wäre an euren Meinungen interessiert.
Hier mal ein Entwurf:

[image]

Ich freue mich auf eure Meinungen. :-)

Männer-Notruftelefon

Friedhardt, Freitag, 17. März 2017, 20:36 (vor 6 Tagen) @ mecki76

Find ich gut. Vielleicht noch eine Fußnote (in kleinerer Schrift), in der kurz und knapp statistische Daten zur Gewalt gegen Männer zusammengefaßt sind?

Hast Du bereits Ideen zur Verbreitung?

Mit gewaltlosen Grüßen
Friedhardt

Männer-Notruftelefon

mecki76 @, Lübeck, Freitag, 17. März 2017, 22:18 (vor 6 Tagen) @ Friedhardt

Wie wäre es, erstmal die gängigen Social-Media-Kanäle zu entern?
Zunächst müsste aber erstmal eine entsprechende Anlaufstelle eingerichtet werden.
Da wir dafür wohl keine staatlichen/kommunalen Fördergelder bekommen werden (da feministisch unterwandert), müsste die Arbeit zunächst ehrenamtlich erfolgen.
Gewinn ist aber auch nicht das Ziel, es geht um die Sache!
Ich würde sogar selbst diese Hotline aufbauen. Ich bin jedoch nicht geschult in Sachen Gewaltarbeit, ich arbeite rein emotional, und aufgrund eigener Gewalterfahrungen.
Auch würde ich gerne in meinem neuen Wohnort in NRW eine Männergruppe aufbauen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum