Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Gender und Gendersprech beim Schneemannbau

NorbertU ⌂ @, Nordhessen, Samstag, 14. Januar 2017, 15:41 (vor 307 Tagen)
bearbeitet von NorbertU, Samstag, 14. Januar 2017, 16:04

In der Fritzlar-Homberger Allgemeine, einer Lokalausgabe der HNA (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine)
erschien heute dieser Leserbrief:
"Polizei nennt mich SCHBAGEDEH"
Der Autor nimmt auf köstliche Weise "Gendersprech" auf den Arm.
"Leo" ist die Redaktion für Leserbriefe der HNA.
erreichbar über leo@hna.de


[image]

Quelle: HNA vom 14.1.2017 .

--
www.Stiefkindadoption.de
WWW.Opektafarmer.de

Gender und Gendersprech beim Schneemannbau

Matt Alder @, Mittwoch, 18. Januar 2017, 07:21 (vor 304 Tagen) @ NorbertU

Am besten finde ich daran, dass das rumging wie ein Lauffeuer. Schon am 13.01. las mir das eine Bekannte vom Handy vor.

Recht so. Wenigstens die Veralberung ihrer kruden Lehre können sie nicht stoppen.

Gruß,

Matt

Spitze

gewege, Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:38 (vor 303 Tagen) @ NorbertU

Der ganze Artikel wird zur Realsatire: „Wir wollen sie [die Mail] Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, nicht vorenthalten“ ist selbst Gendersprech.

Mich würde mal interessieren, wie die Redaktion geschlechtermäßig zusammengesetzt war. Andererseits hat nur ein kleiner Teil mit Frauenrechten zu tun.

Grüße

Gerhard

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum