Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Bilderrätsel

adler @, Kurpfalz, Freitag, 25. März 2016, 14:00 (vor 1243 Tagen)

Schwer! Nur für Fantasiebegabte. Hinweis: Terror des Femmes.
Was ist das? (Lösung unter dem Bild)

[image]

Lösung:
Eine #Sexistische Lok! der Schweizer Bundesbahn.
www.aargauerzeitung.ch/panorama/vermischtes/ist-diese-sbb-lok-ein-sexistischer-blickfang-130155629

Bilderrätsel

Winrich, Freitag, 25. März 2016, 14:32 (vor 1243 Tagen) @ adler
bearbeitet von Winrich, Freitag, 25. März 2016, 14:45

"Eine Frau in Dienstuniform, reduziert auf ihr Décolleté: Die Werbung auf einer SBB-Lok finden Frauenrechtler gar nicht witzig"

Na ja, eigentlich kümmert sich Terre des Femmes ja auch um die Art von Frauenunterdrückung, die auch tatsächlich stattfindet, in den muslimischen Gegenmilieus zum Beispiel. So hat Terre de Femmes-Botschafterin Sabatina James der Berliner Zeitung schon auch zum politisch korrekten Stirnrunzeln ein ganz respektables Interview gegeben.

Solche lustigen Eisenbahngeschichten kommen wohl dann heraus, wenn Männer noch feministischer sein wollen als Frauen. Das gehört wohl doch eher in die Rubrik "Die haben noch Sorgen".

Sabatina

James T. Kirk ⌂, Montag, 28. März 2016, 16:47 (vor 1240 Tagen) @ Winrich

Ist die wirklich bei Terre de femmes? Finde ich immer wieder schade, wie muslimische Islamkritikerinnen sich dem westlichen Feminismus anbiedern bzw. nicht begreifen, daß Frauenrechte hier und da zwei völlig verschiedene Dinge sind.

Hier sind Frauenrechte mehr oder weniger Suprematie des weißen, heterosexuellen Weibes.

Sie würden sich jedenfalls glaubwürdiger machen, wenn sie dezidiert den hiesigen Feminismus und die Männerfeindlichkeit kritisieren würden, denn dadurch würden auch die kulturellen Unterschiede um so deutlicher bzw. die Perfidie, daß islamischer, autoritärer Traditionalismus und westliche Dekadenz quasi wie Spiegelbilder sind.

Deshalb kann man ja auch ironisch-sarkastisch von feministischen oder Gender-Taliban sprechen.

Darstellung von einzelnen Körperteilen

gewege, Samstag, 26. März 2016, 10:27 (vor 1242 Tagen) @ adler

David Gerber von Terres des Femmes: «Eine Frau wird darauf (auf die „Darstellung von einzelnen Körperteilen“) reduziert und somit als Objekt abgewertet.»

Gerne wissen, was er z.B. von seiner besagten Sabatina James hält, die, wie hier in winrichs Link http://www.berliner-zeitung.de/kultur/interview--mohammed-hat-gewalt-gelehrt-und-ausgeuebt--23676190 zu erkennen ist, ja wohl auch nicht gerade zurückhaltend ist mit der „Darstellung von einzelnen Körperteilen“.

In dieser Hinsicht sind Frauenrechtlerinnen und Frauenrechtler in der Lage, uns zum Narren zu halten. Wie steht es im Artikel: „Organisationen wie Terre des Femmes definieren Leitlinien, die aufzeigen, was zulässig ist.“

Grüße
Gerhard

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum