Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Stimmt - aber ein Anfang ist gemacht - NUN AKTION:

Michael Klein ⌂, United Kingdom, Donnerstag, 16. August 2012, 17:30 (vor 2620 Tagen) @ Arne Hoffmann

Du hast Recht!
Aber ein Anfang ist gemacht. Und jetzt, heißt es, auf dem Vorhandenen aufbauen ...
So, das war die Sonntagsrede. Es folgt - alles weitere:

(1) die von Arne angesprochenen Artikel MÜSSEN als die Diskriditierung, die Sie nun einmal darstellen, aufgezeigt werden. Einen Anfang haben wir im Offenen Brief bereits gemacht. Die Unterstützerliste wächst nach wie vor und fast täglich kommen neue Informationen und Verweise zum Grundtext hinzu. Also nehmt bitte den Offenen Brief zur Grundlage und tragt die darin gemachten Punkte in Foren und wohin auch immer.

(2) dass ein Ideologe geht, eine Schlacht (vielleicht) gewonnen ist, heißt nicht,
dass der Krieg gewonnen ist, entsprechend sollte (a) sichergestellt werden, dass FB nicht in neuem Gewandt wiederkommt und (b) die noch vorhandenen Ideologen da weiter machen, wo FB aufgehört hat. Das gilt vor allem für SanFranFarmer, der/die hier ja regelmäßig mitliest. Deshalb: SFF - ich habe es satt, mich von Dir als Stalker diffamieren zu lassen. Mein Anwalt ist entsprechend informiert und wenn ich/er das S.-Wort noch einmal lese, dann hast Du eine Anzeige wegen Übler Nachrede am Hals und ich werde es mir natürlich nicht nehmen lassen, Deine aus diesem Anlass ermittelte Identität an die große Glocke zu hängen.

(3) Bislang haben "Verantwortliche" der Wikipedia/Wikimedia-Foundation mit der Strategie, aussitzen und warten bis es "rum" ist, auf den Offenen Brief reagiert. Entsprechend ist es wichtig zu zeigen, dass das nicht weggeht, was mich zurück zu (1) bringt ...

(4) Eine Mitarbeit bei Wikipedia ist nach meiner Ansicht keine Option, denn wer von uns hat die Zeit, sich auf eine Editier-Schlacht einzulassen. Daher halte ich es für besser, den Druck von außen zu erhöhen. Wie wärs z.B. wenn Manndat auf seiner Homepage dazu aufriefe, die Wikipedia zu meiden, solange sie ideologisch durchseucht ist. Wer hat grafisches Talent und kann ein Banner entwickeln, das zum Verzicht auf Wikipedia aufruft: Motto: Ich lass mich nicht ideologisch manipulieren. oder Wikipedia - nein Danke, ich brauche keine Ideologie... Das entsprechende Banner wird sich mit Sicherheit schnell verbreiten und das Schweigen der Verantwortlichen wird sich entsprechend nicht mehr aufrecht erhalten lassen.

So nun seid Ihr an der Reihe mit INPUT!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum