Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Bundesforum MännerMänner

Eugen, Sonntag, 01. April 2012, 21:00 (vor 2301 Tagen) @ AndreasKs.

Dieses Bundesforum ist ein Langweilerladen und eine Verschwendung öffentlicher Mittel. Aber vor allem stellt es eine unverschämte Anmaßung dar: "Das BUNDESFORUM MÄNNER - Interessenverband für Jungen, Männer und Väter" Ich würde wirklich gerne mal wissen, welcher Junge, welcher Mann und welcher Vater sich von dieser Luftnummer von einem Interessenverband vertreten fühlt. Ich ahne es dumpf: Es sind vor allem die großen Verbände, die den Wegfall der Zwangsdienste kompensieren wollen, und außerdem die erwerbsorientierten profeministischen MännerMänner, die ihre Brosamen von der Herrin Tisch ergattern wollen, die von Bargens mit ihren Umerziehungsseminaren, die Gesterkamps, Kempers, Rosenbrocks mit ihren freiberuflich-kleingewerblichen Anstrengungen, aus der Sache Honorare, Tantiemen, Aufwandsentschädigungen, Vergütungen usw. rauszuholen oder ihr "google-ranking" aufzupolieren.

Ääääh, jeder Straßenräuber ist mir da bald sympathischer...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum