Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

von woher kommen nun die off topics

Frank, Mittwoch, 14. März 2012, 19:26 (vor 2628 Tagen) @ Radfahrer

Er ist selber das beste Beispiel dafür, dass auch linke Männerrechtler durchaus schon einmal Nebenthemen in die Debatte mit einschleppen. Zum Beispiel das Thema Islam.


Widerspruch. Dass Arne eine Meinung zum Islam hat, ist ihm unbenommen (habe ich auch eine). Er hat sich dazu in seinem ausdrücklich nicht dediziert geschlechterpolitischen Blog "Hinter meinem Schreibtisch" geäußert. Dass Sarrazin und Breivik hier ins Forum getragen wurden (vielleicht, weil einige, mich selbst gelegentlich eingeschlossen, das Forum hier als Kommentarspalte für Arnes Blogs zweckentfremden), darüber war ich nicht glücklich (nicht wegen meiner Meinung zu den beiden Personen, sondern wegen des für mich nicht nachvollziehbaren geschlechterpolitischen Bezugs), aber das dem Arne in die Schuhe zu schieben, bedarf einer gewissen Kreativität.

Widerspruch. Ich will ihm da um Gottes Willen nichts in die Schuhe schieben. Das hast du vielleicht etwas missverstanden. Ich meinte auch nicht so sehr die Beiträge hier im Forum. In seinem Beitrag "Warum ich wieder blogge" kommt er an einigen Stellen auf Ausländer- und Muslimfeindlichkeit zu sprechen, und auch hier z.B. verlinkt er Feminismus und Islam: http://genderama.blogspot.com/2006/10/rettet-der-hass-auf-den-islam-den.html

Man kann jetzt darüber streiten, ob das wirklich eine Vermischung oder ein Einschleppen von Themen ist. Ich will hier auch keine Textegese durchführen und jedes seiner Worte auf die Goldwaage legen. Und selbst wenn er die beiden Themen vermischt, ist das auch nicht schlimm, denn, wie du richtig sagst, tun wir das ja selber mit diesem Thema und anderen Themen auch. Ich bin da nur an dieser Stelle stutzig geworden, weil er meiner unmaßgeblichen Meinung nach hier etwas tut, was er anderen vorwirft. Aber darüber kann man, wie gesagt, endlos diskutieren.

Oops, jetzt bin ich sicher auch schon ein Rechtsextremist. Hallo Herr Rosenbrock!


Na da sind wir dann schon 2.

2! Erschütternd! Das ist der eindeutige Beweis: die gesamte Männerrechtsbewegung ist rechtsextrem unterwandert! Sicherlich wird der wackere Herr Rosenbrock die Menschen in unserem Land schon bald in einem Interview auf diesen skandalösen Umstand hinweisen. Bei der "Süddeutschen" war er noch nicht. Da bekommen wir sicher bald was zu lesen.

--
Des Mannes ist hier wenig: darum vermännlichen sich ihre Weiber. Denn nur wer Mannes genug ist, wird im Weibe das Weib – erlösen.

Friedrich Nietzsche


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum