Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

von woher kommen nun die off topics

Radfahrer @, Mittwoch, 14. März 2012, 14:35 (vor 2628 Tagen) @ Frank

Hallo Frank,

Anders als die rechten, schleppen linke Männerrechtler in der Regel nicht noch zahllose Nebenthemen wie die "Klimalüge" und die "Durchrassung Deutschlands" in die Debatte ein.

dem habe ich auch schon wiedersprochen. Dass linke Männerrechtler niemals off-topic würden, dafür bin ich selbst ein lebendes Gegenbeispiel.

Er ist selber das beste Beispiel dafür, dass auch linke Männerrechtler durchaus schon einmal Nebenthemen in die Debatte mit einschleppen. Zum Beispiel das Thema Islam.

Widerspruch. Dass Arne eine Meinung zum Islam hat, ist ihm unbenommen (habe ich auch eine). Er hat sich dazu in seinem ausdrücklich nicht dediziert geschlechterpolitischen Blog "Hinter meinem Schreibtisch" geäußert. Dass Sarrazin und Breivik hier ins Forum getragen wurden (vielleicht, weil einige, mich selbst gelegentlich eingeschlossen, das Forum hier als Kommentarspalte für Arnes Blogs zweckentfremden), darüber war ich nicht glücklich (nicht wegen meiner Meinung zu den beiden Personen, sondern wegen des für mich nicht nachvollziehbaren geschlechterpolitischen Bezugs), aber das dem Arne in die Schuhe zu schieben, bedarf einer gewissen Kreativität.

Was diesen Themenkomplex angeht, fällt es mir sehr schwer, Arnes Ansichten zu teilen, die mir nach meinem Geschmack zu unkritisch gegenüber dem Islam sind. Das könnte an meiner derzeitigen Lektüre liegen, einer Sammlung von Texten des norwegischen Bloggers "Fjordman".

Und? Wir beide haben auch zu bestimmten Themen konträre Ansichten; mit unserer Zusammenarbeit bei MANNdat bin ich dennoch sehr zufrieden.

Oops, jetzt bin ich sicher auch schon ein Rechtsextremist. Hallo Herr Rosenbrock!

Na da sind wir dann schon 2.

Grüßle, Radfahrer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum