Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Von der Frauenemanzipation zur Frauenprivilegierung

Eugen, Montag, 12. September 2011, 20:27 (vor 2925 Tagen) @ AndreasF

CHAPEAU!

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Dem ist sehr wohl etwas hinzuzufügen!

Wenn es eine bezwingende Kraft der Logik und des besseren Arguments gäbe, dann müsste das Kapitel Frauenbevorzugung längst beendet sein.

Ich beobachte allerdings seit bald 10 Jahren, dass jede Menge gescheite Analysen zur Situation geschrieben werden. Nur scheinen wir leider darüber niemals hinaus zu kommen.

Ein paar Irrlichter im völlig bedeutungslosen Freitag-blog werden sich über vielleicht drei Dutzend Kommentare hinweg gegenseitig die Meinung zum Beitrag von Buchholz um die Ohren schlagen (der im übrigen eine ausgezeichnete Zusammenfassung dessen darstellt, was MANNdat in den letzten Jahren gefordert und publiziert hat)... und das wars dann wieder mal.

Eine geistige Spielerei oder eine morbide Faszination von Unzufriedenen, die offenbar kein anderes Hobby haben - mehr kann ich bis heute kaum erkennen. Eine Männerbewegung, die sich nur gegenseitig "aufklärt", die sich aber nicht organisiert, um gezielt nach außen zu wirken, wird nichts erreichen.

Es wäre zu wünschen, dass wir "dem" möglichst viel an zielgerichteter Aktion hinzufügen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum