Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Fortsetzung 2

AndreasKs., Donnerstag, 19. August 2010, 19:02 (vor 3261 Tagen) @ AndreasKs.
bearbeitet von AndreasKs., Donnerstag, 19. August 2010, 19:33

HP is now struggling to fill not one but two top positions: Mr Hurd doubled as chief executive and chairman (despite pointed warnings from corporate reformers). His abrupt departure also leaves HP grappling with innumerable questions. Why exactly is Mr Hurd leaving? Ms Fisher says that the two never had sex and that her complaint against him—about which she remains tight-lipped—was settled without a lawsuit. The board’s charge sheet on Mr Hurd focuses on dodgy expense claims. It is all rather confusing. If his ethical lapses were serious, then why is he being given a golden parachute of $12.2m? And if they weren’t serious, then why is the company getting rid of a star chief executive? Larry Ellison, Oracle’s chief executive, calls it “the worst personnel decision since the idiots on the Apple board fired Steve Jobs many years ago” …

Nun muss HP kämpfen, nicht nur eine, sondern zwei Top-Positionen neu zu besetzen. Herr Hurd übte zwei Funktionen aus: er leitete Vorstandsvorsitz und operatives Geschäft (entgegen ausdrücklicher Warnung von Reformern). Sein plötzlicher Abgang lässt HP außerdem mit unzähligen ungelösten Fragen zurück. Warum genau muss Herr Hurd gehen? Frau Fisher sagt, die beiden hätten nie Sex gehabt und ihre Klagen über ihn – bezüglich derer sie schmallippig bleibt – seien ohne Gerichtsverfahren beilegt worden. Das Belastungspapier der Geschäftsleitung gegen Hurd befasst sich schwerpunktmäßig mit ausgekochten Vorwürfen bezüglicher seiner Ausgaben. Es ist alles ziemlich verwirrend. Wenn sein Fehlverhalten aber schwerwiegend gewesen sein sollte, warum kriegt er dann einen goldenen Fallschirm über 12,2 Millionen $ zum Abschied? Und wenn sie nicht schwerwiegend waren, warum will die Firma dann ihren Star-Manager loswerden? Larry Ellison, der Topmanager von Oracle, nennt das Ganze „die schlechteste Personalentscheidung seit die Idioten von Apple Steve Jobs gefeuert haben vor vielen Jahren“ …

And history suggests that a good one can make the difference between success and failure: look at how Lou Gerstner revived IBM or how Jack Welch opened up General Electric’s lead over Westinghouse. Or look at the way that HP itself began to crumble under Ms Fiorina.

Die Geschichte zeigt, dass ein Guter den Unterschied ausmachen kann zwischen Erfolg und Scheitern: schaut euch an wie Lou Gerstner IBM wiederbelebt hat oder wie Jack Welch den Vorsprung von General Electric vor Westinghouse ausgebaut hat. Oder guckt euch die Art und Weise an, wie HP zu zerfallen begann unter Frau Fiorina.

Quelle: The Economist

---------------------------------------------------------------------------

Ich sage: Man kann entweder Regularien etablieren, die dem Geschäftserfolg günstig sind, oder man kann Regularien etablieren, die dem Feminismus günstig sind. Zwei Göttern kann man nicht gleichzeitig dienen. Und wenn es in der Wirtschaft jetzt um das Geschlecht gehen soll, dann sieht es schlecht aus für Wohlstand und Beschäftigung.

Frauenquoten für Spitzenpositionen sind Gender-Planwirtschaft.

Gruß

Andreas

PS: Wie lange dauert es wohl noch, bis bei uns ein Vorstandsvorsitzender von BMW oder Mercedes von einer Kelly Trump aus dem Amt gejagt wird? Und was würde das für den Automobilstandord Deutschland bedeuten?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum