Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Falschbeschuldigung aufgeflogen

adler @, Kurpfalz, Mittwoch, 27. April 2016, 02:35 (vor 1064 Tagen) @ Mannzipation

http://m.morgenpost.de/berlin/article207469275/Video-entlarvt-angebliche-Vergewaltigung-als-Luege.html

Ein paar Feinheiten aus dem Artikel:

"Richter Michael Rothbart sagte am Montag bei der Begründung des Freispruchs, dass er die Akten "mehrfach gelesen" habe. Und dass er durchaus davon ausgegangen sei, "dass an den Vorwürfen etwas dran ist""

.. "Ihre Aussagen seien "glaubhaft" gewesen, sagte die Staatsanwältin."

Wisst ihr was das heißt? Gäbe es nicht das Video, säße er jetzt mit Sicherheit im Knast. Nicht jeder hat so viel Geld, wie Jörg Kachelmann,** um sich teure, gute Anwälte leisten zu können, die einen Unschuldigen, aber Vorverurteilten, vor dem Gefängnis bewahren.
...
"diese Aufnahme zeigt deutlich und unmissverständlich, dass es sich um einvernehmlichen Sex handelte. Staatsanwältin und Gericht schlossen auch aus, dass dieses Video an einem anderen Tag entstanden sein könnte. Mara A. hatte vor Gericht mehrfach betont, dass sie sich nur einmal in Abdallah F.s Wohnung aufgehalten habe – am Tag ihrer Vergewaltigung."

LOL. Der Versuch, sich als die reine Unschuld darzustellen, ging in dem Fall nach hinten los.

**
Mit Kachelmann gibt es übrigens ein aktuelles interview in der Main-Post mit Anja Mayer. Woher er die Kraft nimmt, das jetzt schon 6 Jahre durchzustehen, fragt sie ihn.

"Ich sehe es als meine Aufgabe, auf die Katastrophe der Falschbeschuldigung aufmerksam zu machen, die immer wieder passiert. Sonst wäre es ganz sinnlos, was ich durchgemacht habe."

Dass er das alles finanziell nur durch den Aktienverkauf der Firma Meteomedia durchstehen Konnte. Er musste sein Lebenswerk verkaufen, er hatte die Firma aufgebaut.

Und dass er jetzt einen Versuchsballon startet, eine Art Talkrunde mit Show- und Gesangseinlage. 2 Pilotveranstaltungen sind schon rum. Es gibt nur noch Karten für Freitag in Erbach/Odenwald

Übrigens, die Main-Post:
Anja Mayer, Alle Artikel _des Autors_
Mal ein Blatt, das noch die Grammatik der deutschen Sprache beherrscht. Sauber und klar zu lesen. Wäre mal ein feines Boot-Camp für einige ideologisierte Sprach"wissenschaftler"Innen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum