Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Hundert Jahre später: Wer denkt noch an Verdun?

Musashi, Montag, 22. Februar 2016, 18:48 (vor 1128 Tagen) @ Viktor

Hauptleidtragende von Kriegen aus feministischer Sicht sind natürlich die Frauen, denn sie verlieren ihre Männer. Soldaten hingegen lediglich Gesundheit oder Leben.

Einfach um mal daran zu erinnern wie Frauen das Thema Kriegseinsatz damals gesehen haben: https://de.wikipedia.org/wiki/Order_of_the_White_Feather

Hohe Aktualität hatte das Thema ja erst vor ein paar Wochen, als von journalistierenden Frauen und Männern gegen die ach so feigen Männer gepöbelt wurde, die "ihre Frauen" in Köln nicht tapfer genug verteidigt hätten. Geschichte wiederholt sich immer.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum