Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Schlechtes Abschneiden von mixed-gender Squads bei den Kampftruppen

Thorsten @, Samstag, 12. September 2015, 11:37 (vor 1261 Tagen)
bearbeitet von Thorsten, Samstag, 12. September 2015, 11:43

Das US Marine Corps hat mit 400 Teilnehmern, darunter 100 Frauen, über ein Jahr hinweg untersucht, welche Auswirkungen die "Gender Intergration" in die Kampftruppen hat:

The Corps’ summary of the experiment, posted online today by NPR, concludes that combat teams were less effective when they included women. Overall, the report says, all-male teams and crews outperformed mixed-gender ones on 93 out of 134 tasks evaluated. All-male teams were universally faster “in each tactical movement.”

When negotiating the wall obstacle, male Marines threw their packs to the top of the wall, whereas female Marines required regular assistance in getting their packs to the top. During casualty evacuation assessments, there were notable differences in execution times between all-male and gender-integrated groups, except in the case where teams conducted a casualty evacuation as a one-Marine fireman’s carry of another (in which case it was most often a male Marine who “evacuated” the casualty)

The report also says that female Marines had higher rates of injury throughout the experiment.

Am Ende wird zwar nicht gefordert, die Gender Integration wieder aufzuheben, aber der Bericht wiederholt wohl nicht ohne Grund einen Abschnitt aus einer Regierungstudie von 1992:

Winning in war is often only a matter of inches, and unnecessary distraction or any dilution of the combat effectiveness puts the mission and lives in jeopardy. Risking the lives of a military unit in combat to provide career opportunities or accommodate the personal desires or interests of an individual, or group of individuals, is more than bad military judgment. It is morally wrong.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum