Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

"Hart, aber fair" ohne Tiefgang

AndreasF ⌂ @, Kutenholz, Dienstag, 08. September 2015, 21:48 (vor 1445 Tagen) @ AndreasKs.

Ja, die Hilflosigkeit der Genderfraktion war irgendwie offensichtlich, obwohl Plasberg sich alle Mühe gegeben hat, diese zu verschleiern.

Obwohl mit Wizorek ja die neue Vorzeige-Feministin und mit Sybille Mattfeldt-Kloth noch eine weiter Radikalfeministin anwesend war, kamen diese gegen Personen nicht an, welche sich - mit Ausnahme von Frau Kelle - ja höchsten am Rande mit Genderismus beschäftigen.

Was machen die denn, wenn als Gendergegner z.B. Arne Hoffmann, Gerhardt Amendt, Günter Bucholz, etc ... aufmarschieren, also Personen, die sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigt haben?

Fängt Frau Wizorek dann das Heulen an?

--
Der Feminismus hat es geschafft, dass Frauen die gleichen Rechte wie die Männer haben, jedoch ohne deren Pflichten übernehmen zu müssen.
Gelichzeitig müssen Männer heute viele Pflichten der Frauen mit übernehmen, ohne jedoch deren Rechte zu bekommen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum