Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

AfD fordert Beendigung von GM + Rücknahme des Gleichstellungsgesetzes

wolf, Donnerstag, 06. August 2015, 20:07 (vor 657 Tagen)

Vor zwei Wochen hat die AfD Baden-Württemberg einstimmig eine Resolution gegen Gender Mainstreaming verabschiedet und anderen Landesverbänden zur Übernahme vorgeschlagen, die nach Inhalt und Form nichts zu wünschen übrig läßt. Stellvertretender Landesvorsitzender in BW ist Jörg Meuthen, neuer Co-Bundessprecher der Partei; das Ding hat also bundesparteilich Gewicht.

Die Resolution richtet sich gegen sämtliche mit GM verbundenen Gesellschaftsexperimente und fordert die Rücknahme der entsprechenden Gesetze und sonstigen Maßnahmen. In der Begründung heißt es:

"Gender-Mainstreaming zielt auf einen permanenten und ubiquitären „Kampf der Geschlechter“ ab und führt damit zu einer schleichenden Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas,

Gender-Mainstreaming führt in seiner Anwendung regelmäßig zur Verletzung von Artikel 1-6 Grundgesetz, insbesondere von Artikel 3 Absatz 3 Grundgesetz, da es mit der Diskriminierung konkreter Personen – in der Regel von Männern – aus geschlechtsspezifischen Gründen einhergeht,

die gegen die Natur des Menschen gerichtete Gender-Ideologie ist der wichtigsten bevölkerungspolitischen Herausforderung, vor der Deutschland steht, nämlich die Geburtenrate signifikant zu steigern, in extremer Weise abträglich."

Hier geht's zur Resolution:
http://www.alternative-rlp.de/afd-baden-wuerttemberg-resolution-gegen-gender-mainstreaming/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum