Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Wikipedia: Harald Eia und das Nordic Gender Institute

Matt Alder @, Montag, 20. Juli 2015, 12:08 (vor 1554 Tagen) @ Thorsten

Hallo Thorsten,

danke für Deine präzise Rückmeldung! Du schaust auf der einen wie auf der anderen Seite genau hin, das gefällt mir.

Auch der Artikel im Kurier führt nur eine Korrelation an. "Die Soziologen Lorentzen und Egeland warfen Eia vor, die Genderforschung in eine schlechtes Licht zur rücken." begründet keine Kausalität und "In der Begründung für die Schließung wurden Mängel bei einer Evaluation genannt." weist auf anderweitige Ursachen hin, ob man das jetzt glauben mag oder nicht.

Das tut allerdings meiner Freude keinen Abbruch, dass wenigstens ein aufgeklärtes Land diesem Spuk ein Ende machte :-D

Aber Spaß beiseite: Auch in Norwegen ist man mit Begründungen gegen Gender offensichtlich vorsichtig.

Gruß,

Matt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum