Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

jetzt bin ich verunsichert

Matt Alder @, Dienstag, 07. Juli 2015, 13:21 (vor 1507 Tagen) @ Carlos

Hallo Carlos,

Nun bin ich verunsichert. Wisst ihr da mehr als ich, oder habt ihr einfach eine andere politische Einstellung? Wenn ihr sagt sie sei unwählbar (unwählbar rechts vermute ich), würde es euch etwas ausmachen es zu präzisieren? Denn Rechtsradikale möchte ich natürlich nicht wählen.

wenn auch am Rand des off-topic, kurz meine Bauchweh-Symptome:

Petry als rechtsradikal zu bezeichnen wäre verfrüht. Das Problem stellt sich in ihrer fehlenden Abgrenzung gegen solche Strömungen innerhalb der Partei dar, das allerdings mit einer solchen Konsequenz, dass sie es dafür auf einen Bruch mit Parteigenossen ankommen ließ, die eine klare Abgrenzung gegen Rechtsradikale in den eigenen Reihen forderten.

Wäre es nur ihre Meinung gewesen, die sie gelegentlich äußert, hätte wahrscheinlich kaum einer ein Problem. Aber sie hat sich an die Spitze der Partei gekämpft, mit dieser Streitfrage als Vehikel, und sie hat damit Wahlerfolge produziert. Das ist mehr als nur Mittel zum Zweck (obwohl der Zankapfel "Keine One Man Show" allein wahrscheinlich nicht gereicht hätte um die Führung zu übernehmen).

Naja - und so "harmlos" hat es eben schon einmal angefangen in Deutschland. Die NSDAP wurde auch von Juden gewählt. Und damals dachte man auch, den AH könnte man kontrollieren, mit "starken Koalitionspartnern" etc. Nix wars.

Du hast Recht, vielleicht ist es für den Schwanengesang der AfD zu früh. Aber mein allererster Eindruck von Petry von vor ca. zwei Jahren ist durch die jüngste Entwicklung nicht besser geworden.

Gruß,

Matt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum