Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Eine Watschn für Ashley Cole

Radfahrer @, Donnerstag, 02. Juli 2015, 22:29 (vor 1513 Tagen)

Hiermit beichte ich euch, dass ich mal wieder in den Klatschspalten von United Internet geschmökert habe.

Die Schwester von Coles Ex hat dem Fußballstar in einem Nachtklub eine verpasst. Sie wird zitiert:

Er glaubt, er könnte Frauen wie Dreck behandeln. Deshalb hat mich keiner daran gehindert, ihn zu schlagen.

Man stelle sich das umgekehrt vor: ich würde meiner Ex in aller Öffentlichkeit eine langen, weil sie "glaubt, sie könne Männer wie Dreck behandeln" (das glaubt sie tatsächlich). Ich könnte gar nicht so schnell schauen, wie ich

- eine Anzeige wegen Körperverletzung an der Backe hätte,
- das Sorgerecht und mit etwas Pech auch den Umgang mit meinem Kind verlöre und
- mich in einem großen Teil der Nachbarschaft und des Bekanntenkreises und mit etwas Pech am Arbeitsplatz nicht mehr sehen lassen bräuchte.

Aber es gibt nun mal Opfer, und es gibt ... Männer.

Essentialismus nennt dies der Feminist in mir.

Grüßle, Radfahrer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum