Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

“Getrennterziehende” statt “Alleinerziehende”

NorbertU ⌂ @, Nordhessen, Samstag, 13. Juni 2015, 18:07 (vor 1409 Tagen) @ adler

Ich verwende den irreführenden Begriff „alleinerziehend“ gerne in Anführungsstrichen. Der Grund dafür ist, dass es keine „Alleinerziehenden“ gibt.
Ein afrikanisches Sprichwort sagt sehr treffend, dass es ein ganzes Dorf braucht, um ein Kind zu erziehen.
Gerade die angeblich allein erziehenden erziehen nicht allein. Sie geben dies an Kinderkrippen, Kindergärten, Schulen und Horte ab. Aber auch an Sportvereine und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Die Politik unterstützt dies, indem Kinder schon bald nach der Geburt in Fremdbetreuung gegeben werden sollen und in Betreuungseinrichtungen Sozialarbeiter und Psychologen die entstehenden Defizite aufarbeiten sollen.
Ich kenne nur einen einzigen “Alleinerziehenden“, nämlich Robinson Crusoe in dem Buch von Daniel Defoe. Der „erzog“ einen Eingeborenen, den er Freitag nannte, ganz allein nach seinen Vorstellungen. Aber das ist nur eine Romanfigur.
Der Begriff „Getrennterziehend“ trifft die Situation eines Kindes, das mit einem seiner Eltern nicht zusammen lebt, sehr genau.
Es ist zu unterstützen, diesen Begriff zu verwenden und zu verbreiten.

--
www.Stiefkindadoption.de
WWW.Opektafarmer.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum