Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Schwedenkrimis?

Matt Alder @, Donnerstag, 28. Mai 2015, 06:19 (vor 1547 Tagen) @ gewege

Ist "Ein Fall für Anita Bengtzon" (kam letzten Sonntag nach dem Tatort) da anders? Klärt mich auf, ob es ein Vorurteil von mir ist, schwedische Krimis mit weiblichen Kommissaren lieber nicht anzusehen :-)

Nein, die sind nicht anders: Zuerst knallt eine stylisch zurecht gemachte Tussi mit einem einzigen Magazin ein halbes Bankett-Publikum samt Security ab, dann stehen und sitzen vier, fünf abgebrühte Ermittler im Präsidium um einen Tisch und der erste Satz vom Dienstältesten ist "Rufen sie die Bengtzon an!". Da hab ich ausgeschaltet; war ohnehin nur zufällig beim Zappen reingeraten.

Die Wallander-Romane von Henning Mankell liegen da natürlich anders.

Genau die Sorte meinte ich. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich mir jeden Schwedenkrimi reinziehe... ;-)

Gruß,

Matt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum