Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Warum gibt es eigentlich Männer?

Carlos, Mittwoch, 20. Mai 2015, 10:12 (vor 1550 Tagen)

Genderama weist auf einen Artikel mit dieser Überschrift hin:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/sexuelle-selektion-in-der-biologie-wieso-gibt-s-maenner-a-1034338.html

Ein Zitat daraus:
"Der große Vorteil ist die sexuelle Selektion. Heißt: Nicht alle Vertreter einer Art werden Eltern, sondern nur die, die das andere Geschlecht hinreichend beeindrucken - wobei Biologen für die meisten Arten davon ausgehen, dass die Männchen miteinander konkurrieren und die Weibchen dann einen Partner wählen."

Das ist auch beim Menschen nicht viel anders. Das heißt, die Frauen üben auf die Männer einen stärkeren Selektionsdruck aus als umgekehrt. Die Männer sind also mehr so wie Frauen sie haben wollen, als die Frauen so wie die Männer sie haben wollen.

Mich würde interessieren, was eine Feministin dazu sagt. Ach ja, ich weiß schon: Hate speech


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum