Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Wikipedia: Unterdrücken und Blockieren

Thorsten @, Sonntag, 27. Juli 2014, 20:47 (vor 1635 Tagen) @ Thorsten
bearbeitet von Thorsten, Sonntag, 27. Juli 2014, 21:37

Was sich heute im und um den neu angelegten Artikel Women Against Feminism abgespielt hat, hat bereits ein Leser bei Genderama zusammengefasst.

Und weil Gismatis gestern noch meinte, dass das Unterdrücken von Beiträgen auf Diskussionsseiten eher die Ausnahme sei, habe ich hier die Beiträge zusammengestellt, die Fiona Baine & Andreas Kemper heute alleine aus der Diskussion des Artikels von Gerhard Amendt verschwinden ließen:

Zu Fionas ausufernden Abschnitt "Kontroversen" im Artikel von Gerhard Amendt:

Zur Vollständigkeit: Bei Elisabeth Tuider hat Fiona sogar einen Link zu einem Zeitungsartikel entfernt, aus dem hervorgehen würde, worauf sich die Kritik an ihr bezieht. Wenn's ihrem POV dient, weiss Fiona also schon, wie man Kritik knapp halten kann. --185.49.15.25 13:36, 27. Jul. 2014 (CEST) --gelöscht von Fiona Baine

Zu Fionas Versuch, einen Benutzer mit der Behauptung einzuschüchtern, seine Bearbeitung wären regelwidrig:

Herzchen, ich habe die VM auf meiner Beo[bachtungsliste] und habe in den letzten zwei Jahren eine annähernd dreistellige Zahl an Vandalismusmeldungen von dir und gegen dich mitgelesen (darunter auch die erfolgreiche Fortsetzungsstory "Fiona vs. Hardenacke"). Glaub mir, ich weiß, was Regelverstöße sind und was nicht - wie dir im Zweifelsfall der Vergleich unserer beiden Sperrlogs zeigen könnte. Also hör schon auf, die Oberlehrerin zu spielen. --Athanasian (λέγε) 11:30, 27. Jul. 2014 (CEST) --gelöscht von Fiona Baine

Zu Gerhard Amendt, Elisabeth Tuider und der Solidaritätserklärung der DGS:

Fiona, wie ich sehe, willst Du die Solidaritätsbekundung der DGS exklusiv für Elisabeth Tuider in Anspruch nehmen. In ihrem Fall gibt es aber ebenfalls keine eindeutigen Belege (noch nicht mal einen Blog Post), denen sich entnehmen liesse, dass sich die DGS exklusiv, bzw. überhaupt auf sie bezogen hätte. Möglich, dass sie der Tropfen war, der das Fass bei der DGS zum Überlaufen gebracht hat, aber sie ist bestimmt nicht die einzige, die bislang von Gewaltdrohungen betroffen war. --185.49.15.25 13:08, 27. Jul. 2014 (CEST) --gelöscht von Fiona Baine

Zu Kempers Versuch, die Diskussion über die Solidaritätserklärung der DGS abzuwürgen und schnell im Archiv verschwinden zu lassen:

(BK)@Schwarze Feder: Du bist hier eindeutig Partei und es ist gerade die Art des Auftretens von Parteigängern (vgl. [1]), bei denen mir alle Warnlampen in Hinsicht auf Neutralität angehen. Ganz abgesehen davon halte ich es für unumgänglich, der Verrohung der Umgangsformen, für die u.a. auch Prinicci steht (der hat die "Hate Speech" aber nicht erfunden), mit vereinten Kräften entgegenzutreten und daran sollten sich eigentlch alle beteiligen, die noch einen Funken Vernunft haben. Aber paritätisch. Man kann nicht sagen: Bei Tuider ist es verwerflich (da steht der Vorgang auch schon, mit ähnlicher Bequellung), aber beim Amendt nicht, der gehört ja zu den Bösen. Warten wir doch mal eine Woche ab, ob die Papierpresse was bringt, und den Thread mal offen. Wenn nix kommt, gebe ich mch geschlagen :-) --Athanasian (λέγε) 10:08, 27. Jul. 2014 (CEST) --gelöscht von Andreas Kemper

Die aufgeführten Löschungen blieben allesamt ohne Konsequenzen. Dabei könnte man den Eindruck gewinnen, das Unterdrücken missliebiger Diskussionsbeiträge wäre bei Wikipedia business as usual, zumindest bei einer bestimmte Personengruppe. Und was ist mit dem Artikel an sich? Athanasian versuchte nach einer endlosen Diskussion den Artikel sinnvoll umzustrukturieren, indem er zunächst einmal Amendts Positionen darstellen wollte, bevor diese im Abschnitt "Kontroversen" von Fiona kritisiert wurden. Andreas Kemper ist ohne Angabe von Gründen dagegen. Er will zuerst diskutieren, verrät aber nicht, über was eigentlich. Im Moment ist der Artikel wegen eines Edit-Wars gesperrt, morgen Abend geht der Spaß weiter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum