Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Sind Schwule normal?

AndreasKs. @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:37 (vor 1984 Tagen) @ Eugen

Ich denke dass der zwangsläufige Weg darin bestehen muss, dass auch schwule Männer sich politisieren, nicht im Hinblick auf ihre Sexualität, bewahre, da haben sie ihre Baustellen schon vor Jahrzehnten gehörig bedient, aber im Hinblick auf ihre Benachteiligungen als Angehörige des männlichen Geschlechts. Es dürfte nämlich nur sehr wenige Benachteiligungen von Männern geben, von denen nicht auch schwule Männer betroffen sind.
Also wenn schwule Männer etwas gegen ihre Diskriminierung als Männer tun wollen, dann gilt für sie, wie für jeden anderen, die Einladung bei MANNdat mitzumachen. Was können wir mehr tun?

Damit ist eigentlich alles Wesentliche gesagt. Ich denke, die aktuelle Diskussion ist der Beginn dieses Prozesses, geschlechtsspezifisches politisches Denken unabhängig von der sexuellen Orientierung zu thematisieren. Es wird aber dauern, bis die neue Sichtweise Raum greift.

A

--
https://twitter.com/AndreasKrausser


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum