Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Männerrechtler und Homosexualität

Radfahrer @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 12:51 (vor 2037 Tagen)

Die erste "maskulistische Blogparade", die von Christian (allesevolution) angestoßen und auch von Arne propagiert wurde, hatte als Thema ausgerechnet Homosexualität. Das ist insofern logisch, als Adrian (Gay West) einige wesentliche Ideen zu der Aktion geliefert hatte. Trotzdem befremdet es mich, da aus meiner Sicht Geschlecht und sexuelle Orientierung zwei voneinander unabhängige Dimensionen menschlicher Lebensäußerung sind und Maskulismus (so wie ich ihn verstehe, so wenig konsensfähig das sein mag, blabla) sich auf die Dimension Geschlecht bezieht und nicht auf die sexuelle Orientierung.

Ich habe dazu einen Kommentar bei allesevolution hinterlassen. Und da er in dem Thread der ca. 120. Kommentar ist, erlaube ich mir, meine nunmehr bereits erbrachte Tippenergie zu nutzen, indem ich meinen Kommentar hier copy-paste. Ich freue mich auf eine Diskussion.

Und hier mein eigenes Zitat:

Kurz ein paar Definitionen, weil ich unten Begriffe ggf. stark vereinfacht verwende:
1. Ein Mann ist für mich ein Mensch, der einen Penis hat.
2. Homosexuell ist ein Mensch (unabhängig vom Geschlecht), der sich sexuell ausschließlich oder sehr überwiegend von Personen des gleichen Geschlechts angezogen fühlt.
3. Ein Schwuler ist ein Mann, der homosexuell ist.
Im Sinne dieser Definition bin ich Mann, aber nicht schwul.

Als Männerrechtler setze ich mich dann für Schwule ein, wenn sie als Männer (also aufgrund des Geschlechts, nicht der sexuellen Orientierung) in ihrer Gleichberechtigung beeinträchtigt sind. Im Bezug auf Homosexualität betrifft dies diejenigen Fälle, wo Schwule gegenüber Lesben benachteiligt sind, etwa bei der Umsetzung des §175 StGB (den es zum Glück seit wenigen Jahren nicht mehr gibt).

Den ganzen anderen Dings von Männerbenachteiligungen erleiden Schwule genau wie nichtschwule Männer auch, von der Bildungsbenachteiligung über Wehr-"Gerechtigkeit" und Frauenquoten bis zur Väterausgrenzung und "Unisex"-Rente. Ich glaube, Schwule sind wegen ihres Geschlechts mehr benachteiligt als wegen ihrer sexuellen Orientierung, bin mir aber nicht sicher, ob ich das beurteilen kann.

Der Grund, warum es trotzdem so wenig schwule Männerrechtler gibt, liegt auf der Hand: Als Homosexuelle gehören sie einer Gruppe von Menschen an, die als Opfergruppe bereits einiges an Aufmerksamkeit bekommt. Als anerkannte Opfergruppe bekommt man nun Konkurrenz von einer ungleich größeren Minderheit: Männer (unabhängig von der sexuellen Orientierung).

Die Aufmerksamkeit, die ich als Homosexueller bekommen würde (wäre ich denn einer), ist größer, da un-geteilter, als ich die, die als Mann bekomme. Befremdlich ist, dass die Schwulen sich (meinem Empfinden nach, vielleicht irre ich auch) viel stärker gegen (heterosexuelle oder allgemein) Männer abgrenzen als gegen Frauen oder Lesben. Da scheint es einen Deal zu geben: Lesben sind zwar als Frauen gegenüber Schwulen privilegiert, aber man tut sich lieber nicht weh, denn Lesben sind ja nicht so viele wie Männer, da bleibt ja noch etwas Aufmerksamkeit für die Schwulen übrig.

Grüßle, Radfahrer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum