Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Feministinnen in der EU kämpfen gegen Antifeminismus

Gismatis @, Basel, Mittwoch, 25. September 2013, 00:19 (vor 2158 Tagen) @ Scharlih

Hallo Scharlih

Aber Antifeminismus ist schon speziell und wird ganz sicher nicht zufällig neben das gleich gebildete "Antisemitismus" gestellt.

Der Verdacht, dass Absicht dahintersteckt und mit einer Wortähnlichkeit der Leser manipuliert werden soll, entsteht hier natürlich. Vielleicht haben die Verfasser aber auch die Gleichsetzung von Antifeminismus und Misogynie so verinnerlicht, dass sie den Fehler gar nicht bemerkt haben.

Den Unterschied zwischen Antisemitismus und Antifeminismus würde ich einfach so erklären: Antisemitismus ist die Ideologie («Ismus») der Antisemiten, während Antifeminismus die Gegnerschaft (Anti-) zum Feminismus ausdrückt. Mit einer Schreibweise mit Bindestrich (Anti-Feminismus) kann man das noch hervorheben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum