Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Mal 'ne andere Frage

James T. Kirk ⌂, Freitag, 26. Juli 2013, 22:03 (vor 2183 Tagen) @ James T. Kirk

Na ja,

tut mir leid. Ich verstehe es halt nicht, wieso man wegen solcher Bagatellen extra vor Gericht geht.

@Radfahrer
Ich habe nicht alle Beiträge gelesen. Ich würde mir eine sachlichere Antwort wünschen. Ich ziehe über niemanden her. Ich kann mir den Artikel von der Östreichn ja noch mal durchlesen. Mir kam das jedenfalls übertrieben vor.

Was ist denn nun daran so schlimm, wenn jemand behauptet, MANNdat würde beim Antifeminismustreffen mitmachen?

Und zum Schluß: Ich meine, man muß halt mit diesem Otterngezücht leben. Das ist ein bißchen wie Kampf gegen Windmühlen. Diese Leute sind so niedrig. Von mir aus können die erzählen, was sie wollen. Oder etwas pointierter ausgedrückt: Man kann innerhalb eines Lügensystems nicht recht bekommen. Man muß damit leben, daß man ins Unrecht gesetzt wird.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum