Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Neues aus Absurdistayern: Mollath wird zum Wahlkampfobjekt

Radfahrer @, Donnerstag, 04. Juli 2013, 12:36 (vor 2296 Tagen) @ Radfahrer

Mal wieder bei web.de gefunden.

Der Fall Mollath wird dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Landtagswahlkampfspitzenkanditaten Horst Seehofer unangenehm. Er hat die Justiz zu einem "größeren Tempo aufgefordert". Für Justizministerin Beate Merk gilt es, "den Fall Mollath zu überstehen".

Merk ist das "dienstälteste Kabinettsmitglied" in Bayern.

Es war noch Edmund Stoiber, der 2003 die damalige Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin in sein Kabinett holte. Sowohl Günther Beckstein als auch Seehofer hielten an Merk fest – auch weil sie eine Frau ist und zudem im Kabinett den Regierungsbezirk Schwaben repräsentiert. Ein allzu großes Gewicht hat sie dem Vernehmen nach in Partei und Regierung nicht.

Jetzt gilt es für sie, den Fall Mollath zu überstehen. Sie muss es schaffen, aus der Ecke der unnachgiebigen Hardlinerin und unbarmherzigen Paragrafenreiterin herauszukommen, in der sie sich eingerichtet hatte.

Für die Opposition und deren Spitzenkanditaten Christian Ude sei der Fall Mollath "ein gefundenes Fressen".

Der Radfahrer wundert sich: Wie will die SPD es im Wahlkampf ausschlachten, dass ausgerechnet die CSU deren Grundsatzprogramm (Abschaffung der männlichen Gesellschaft) umsetzt?

In Vorfreude auf weitere "pelzig"e Kommentare grüßelt der Radfahrer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum