Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Links-rechts, Links-rechts, im Gleichschritt marsch ;-)

Sandal Tolk, Mittwoch, 19. Juni 2013, 16:23 (vor 2167 Tagen) @ KlausT

Eine Männerrechtsbewegung, die alle Männer politisch einigt, wird es wohl nie geben.

Du wirst manche unter uns niemals davon überzeugen, dass sie ihre Arbeit reduzieren sollen, um mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen. Das bringt sie bei Trennung und Scheidung in Probleme.

Andere sehen das Problem wieder woanders.

Eine Diskussion hier im Forum ist eigentlich müßig, denn es bindet nur unsere Kräfte.

Zur Klärung bräuchten wir einen Workshop, in dem die GEMEINSAMEN Ziele ALLER Männer, unabhängig von ihren Lebensidealen und -vorstellungen, WESENTLICH sind.

Da sind zuallererst die Kinder und die Gleichberechtigung der Eltern in der Beziehung zu den gemeinsamen Kindern.

Davon ausgehend können wir gerne eine allgemeine Diskussion über Menschenrechte lostreten, die frei von Links oder Rechts sein sollte, solange wir uns nur auf das Wesentliche, nicht auf den Zeitgeist konzentrieren.

Ansonsten gilt nur das Eine: Die DISKRIMINIERUNG des Mannes wurde durch das Zaunegger-Urteil amtlich belegt. Es wäre schön, wenn alle an einem Strang ziehen und diese DISKRIMINIERUNG auch sichtbar machen.

Gruß
Michael

--
".. why was it so rare for a hundred women to get together and build a ship ..., whereas men have fairly regularly done such things?" Roy Baumeister. Männer haben aber kaum für ihre Rechte als Väter gekämpft. Es ist Zeit, das zu ändern!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum