Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

mein Miniruck Richtung Mitte

Friedhardt, Samstag, 15. Juni 2013, 12:05 (vor 2317 Tagen) @ Paperback

Danke, Paperback, für die ausführliche Schilderung. Zunächst einmal Respekt vor Deinem Lebenslauf. Da hast Du ja eine Menge auch sehr unschöner Dinge erlebt und bist sozusagen jenseits aller Ideologien durch das Stahlbad der Wirklichkeit gegangen. Umso mehr möchte ich auf meine Ausgangsfrage zurückkommen.

Einerseits verortest Du Dich sozialpolitisch - da sehe ich Parallelen zu mir selbst - eher im linken Spektrum, andererseits hast Du aber in männerrechtlicher Hinsicht beruflich und im Zusammenhang mit Deinen Kindern - und auch da haben wir den gleichen Blickwinkel - mit linker (femisierter) Politik eindeutig schlechte Erfahrungen gemacht.

Welches Fazit ziehst Du nun aus dieser Divergenz im Hinblick auf praktisches politisches Engagement und künftige Wahlentscheidungen?


Fragende Grüße

Friedhardt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum