Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@forum-maennerrechte.de
Die Kommentarfunktion auf unserer Website erlaubt, einzelne Artikel auch unmittelbar dort zu kommentieren. Wir danken allen Teilnehmern an dem regen Gedankenaustausch recht herzlich und freuen uns auch in Zukunft über einen regen Gedankenaustausch.

Folgen

adler @, Kurpfalz, Mittwoch, 20. Februar 2013, 06:28 (vor 2285 Tagen) @ Fiete

Wen's interessiert, bitte hier entlang

Psychologe kann sich hierzulande jede/r nennen, sich ein entsprechendes Schild an die Hauswand hängen und auch damit werben. Geschützt ist nur die Berufsbezeichnung Diplom Psychologe. Allerdings hatte sie nichts dagegen, als Dipl. Psych, gar als Psychologin Frau Dr. Gstettenbauer genannt zu werden. Das erinnert an vdL, die auch nicht widersprach, wenn sie als Fachärztin (Gynäkologie) betitelt wurde, die sie nicht ist.
http://wikimannia.org/Ursula_von_der_Leyen

Es scheint nun aber so, als sei der furchtbaren Juristin aus München, deren Namen hier nicht genannt werden darf, eine Schlechtachterin abhanden gekommen. Insofern hätten die Mitteilungen von Stefan ja doch schon einen Erfolg gebracht.

Die Seite Kiebitz ev gibbes übrigens noch, auch ohne Branchenbuch
http://cornelia-gstettenbauer-kiebitz.de/

Gruß
adler


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum