Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@manndat.de

tödliche Arbeitsunfälle 2010

Radfahrer @, Mittwoch, 29. Februar 2012, 12:27 (vor 786 Tagen)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin BAuA hat ihren Unfallverhütungsbericht "Sicherheit und Gesundheit beider Arbeit 2010" (SuGA) herausgebracht.

Zum Herunterladen:

http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Suga-2010.htm

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist gegenüber 2009 (622) gestiegen auf insgessamt 674. Bei Berücksichtigung der Wegeunfälle ergab sich ein Anstieg von 997 (2009) nach 1047 (2010).

Von den 674 bei Arbeitsunfällen Getöteten waren 616 männlich. Das sind 91,4%. Bei den meldepflichtigen Arbeitsunfällen waren es insgesamt 1045816, davon 781054 Männer (74,7%).

Aufgrund dieser Zahlen war der Killed-At-Work-Day, also der Tag im Jahr, wo alle Männer die Arbeit niederlegen müssten, um nicht mehr tödliche Unfälle zu erleiden als die Frauen, Anfang Februar. Also Leute, ab in den Urlaub!

Grüßle, Radfahrer

tödliche Arbeitsunfälle 2010

Peter @, St.Gallen, Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:28 (vor 785 Tagen) @ Radfahrer

Von den 674 bei Arbeitsunfällen Getöteten waren 616 männlich. Das sind 91,4%.

Jeder hier hat doch den Film "Titanic" gesehen, ein Film, der vor allem bei Frauen sehr gut ankam. Da offenbart sich das männliche Ideal aus weiblicher Sicht: Der männliche Held macht einen Abgang, damit SIE nicht nass wird und IHRE Frisur keinen Schaden nimmt.

Frauen und Kinder zuerst! Väter, ab ins Wasser!

Sandal Tolk, Freitag, 02. März 2012, 09:17 (vor 784 Tagen) @ Peter

Jeder hier hat doch den Film "Titanic" gesehen, ein Film, der vor allem bei Frauen sehr gut ankam. Da offenbart sich das männliche Ideal aus weiblicher Sicht: Der männliche Held macht einen Abgang, damit SIE nicht nass wird und IHRE Frisur keinen Schaden nimmt.

Die Titanic ist ein trauriger Kapitel und Zeugnis der Barbarei gegenüber Väter:
http://www.encyclopedia-titanica.org/fatal-journey-third-class-men.html

Die Tabelle zu den Passagieren der 3. Klasse, die im verlinkten Artikel angegeben wird, ist zwar erklärungsbedürftig, aber die Zahl der überlebenden Väter zu den nicht überlebenden, spricht Bände:

Es ist Tatsache, dass die Väter nicht mit ihren Kindern in den Booten durften, obwohl ausreichend Plätze vorhanden waren: http://www.encyclopedia-titanica.org/the-average-lifeboat.html

Sie sind also (fast) alle sinnlos gestorben.

Die Kinder hätten ihre Väter weiter erleben dürfen, wenn die Losung Gültigkeit gehabt hätte:
"Familien zuerst!"

Da aber "Frauen und Kinder zuerst" galt, mussten die Väter das Zeitliche segnen!

Es ist Zeit, etwas zu ändern!

Gruß
Michael

Titanic und Frauenquote

Bruno K., Freitag, 02. März 2012, 21:53 (vor 783 Tagen) @ Sandal Tolk

Es ist Tatsache, dass die Väter nicht mit ihren Kindern in den Booten durften, obwohl ausreichend Plätze vorhanden waren: http://www.encyclopedia-titanica.org/the-average-lifeboat.html


...Parallelen zur heutigen Frauenquote: Gerade erziehende Väter mit Kindern sind die größten Verlierer der Frauenquote, weil sie doppelt benachteilgt werden. Zum einen durch die beruflichen Ausfallzeiten, wie bei einer erziehenden Mutter auch und zudem noch wegen dem Geschlecht, während eine Frau, die sich für ein kinderloses Leben entscheidet genauso gefördert wird wie eine Mutter.

Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun. Wenn Förderung, dann sollte das an der tatsächlich geleisteten Erziehungsarbeit festgemacht werden, nicht am Geschlecht.

Gruß

Bruno

Titanic und Frauenquote

Stefan, Freitag, 09. März 2012, 10:50 (vor 777 Tagen) @ Bruno K.

Sag(t) doch mal "Ja, ich will!" zur Frauenquote:


http://www.der-postillon.com/2012/03/frauenquote-soll-zahl-weiblicher.html

;)

Titanic und Frauenquote

mecki76 @, Lübeck, Dienstag, 20. März 2012, 03:37 (vor 766 Tagen) @ Stefan

Du hättest noch dazuschreiben können ACHTUNG! ZYNISMUS! Einfach genial! Hehe! Danke für diesen Beitrag! Kicher...:D

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum