Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@manndat.de

tödliche Arbeitsunfälle 2010

Radfahrer @, Mittwoch, 29. Februar 2012, 12:27 (vor 781 Tagen)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin BAuA hat ihren Unfallverhütungsbericht "Sicherheit und Gesundheit beider Arbeit 2010" (SuGA) herausgebracht.

Zum Herunterladen:

http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Suga-2010.htm

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist gegenüber 2009 (622) gestiegen auf insgessamt 674. Bei Berücksichtigung der Wegeunfälle ergab sich ein Anstieg von 997 (2009) nach 1047 (2010).

Von den 674 bei Arbeitsunfällen Getöteten waren 616 männlich. Das sind 91,4%. Bei den meldepflichtigen Arbeitsunfällen waren es insgesamt 1045816, davon 781054 Männer (74,7%).

Aufgrund dieser Zahlen war der Killed-At-Work-Day, also der Tag im Jahr, wo alle Männer die Arbeit niederlegen müssten, um nicht mehr tödliche Unfälle zu erleiden als die Frauen, Anfang Februar. Also Leute, ab in den Urlaub!

Grüßle, Radfahrer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum