Das Forum wird vom MANNdat e.V. (Impressum) für Diskussion und Informationsaustausch zur Verfügung gestellt. Es steht allen Interessierten zur Verfügung. Die Beiträge geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder und sind keine Verlautbarungen von MANNdat. Eine Schreibberechtigung im Forum begründet weder eine Mitgliedschaft bei MANNdat, noch setzt sie sie voraus. Um einen Schreibzugang zu bekommen, bitte hier klicken. Bitte keine Beiträge oder Bilder aus fremden Quellen ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber hier einstellen. Statt dessen: Kommentierte Zitate mit Quellenangabe und Link. Kontakt: forumsverwaltung@manndat.de

Frauen sind sensibler, Romantik???

Mannzipation, Sonntag, 19. Februar 2012, 19:10 (vor 886 Tagen) @ ChristianE

Hi,

lies mal Warren Farrell: Mythos Männermacht

Sorry aber ich hab gerade wirklich Wichtigeres zu tun, als seitenweise Text abzutippen und bei den Bienchen und Blümchen anzufangen. Wenn du die Gründe wirklich verstehen willst, lies das Buch. Besser als Farrell könnte ich es dir auch nicht erklären.

Und hinsichtlich des Mythos, dass Frauen ja ach so "romantisch" seien (während wir Männer ja unser Gehirn nur zwischen den Beinen trügen: Der Perfekte Eroberer
Ganz abgesehen vom offensichtlichstem Argument dafür, dass im Gegenteil die Männer monogamer und romantischer veranlagt sind als die Frauen: Über zwei Drittel aller Scheidungen werden schließlich von der Frau eingereicht während deren Männer dann meist alles dafür tun um die Beziehung doch noch zu retten. Warum nur? Angeblich sei ihnen das doch eh egal...

--
Frauen werden in den Medien stets als das sensiblere, romantischere, empathischere und aufopferungsbereitere Geschlecht dargestellt. Warum begehen dann Ehemänner, deren Frauen sterben, zehnmal häufiger Selbstmord als Frauen, deren Männer gestorben sind?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum